meerblick frankreich
meerblick frankreich

Tourismusführer Meer
Süd-Bretagne


Côte de beauté


Die Süd-Bretagne , von Le Guilvinec bis nach Les Moutiers-en-Retz, erstreckt sich über die Departements des Finistère, des Morbihan und der Loire-Atlantique. Sie liegt am Atlantik. Die Küste ist vorwiegend felsig, von Buchten und kleinen Häfen unterbrochen. Einige Teile mit Dünen liegen an langen Sandstränden. Die Ostküste ist sehr zerklüftet mit Kaps und Halbinseln, mit Buchten und dem tiefen Golf des Morbihan, einem kleinen Binnenmeer. Viele kleinen Inseln sind im Meer verstreut. Die bekanntesten sind Belle-Ile-en-Mer, Groix, Houat und die Glenan Inseln. Wie auch in der Nord-Bretagne steigt das Meer 2 Mal am Tag weit in das Inland in die Täler, die Rias genannt werden.
Die Bretagne ist ein Hotspot für das Segeln mit vielen Yachthäfen, wie z.B. La Trinité-sur-Mer oder Le Crousty. Hier gibt es auch einige aktive Fischerei-Häfen, wie Le Guilvinec oder La Tourballe.
Die Süd-Bretagne ist bekannt für seine zahlreichen Megalithen, vor allem im Morbihan bei Carnac. Hier findet man auch einige gut erhaltene Ortschaften mit schönen alten Zeugnissen. Die alten bretonischen Sitten sind hier immer noch lebendig.
Für die Wanderer gibt es auf dem GR 34 an vielen Teilen der Küste schöne Strecken mit herrlichen Blicken auf das Meer, die Küste und die Sonnenuntergänge.
Die Süd-Bretagne ist ein beliebtes Reiseziel für die Thalassothérapie, vor allem in Carnac, Bénodet, Port-Crouesty, Quiberon oder Belle-Ile-en-Mer.
Auch für die Golfer stehen viele Plätze zur Verfügung, einige mit Blick auf das Meer wie bei St-Gildas-de-Rhuys, au Croisic oder bei Baden.
Die lokale Gastronomie legt viel Wert auf Meeresfrüchte, Krebstiere und Austern, die sehr gut zu den Weinen aus der Region Loire-Atlantique, Muscadet oder Gros Plant passen. In dieser Region gibt es auch sehr gute gesalzene Plätzchen.
Die Süd-Bretagne ist ein schönes Reiseziel für die Familie oder auch für Kurztrips auf die Inseln. Carnac, Quiberon und La Baule sind bekannte Ziele, aber auch weniger bekannte Badeorte sind sehr angenehm. Die Strände mit Südausrichtung lassen über eine lange Zeit des Jahres Badefreuden zu, vor allem auch in der Nachsaison, wo die Temperatur des Wassers noch angenehm ist.


none Die Côte de Cornouaille

Côte-de-Cornouaille

Die Côte de Cornouaille entspricht der Küste des Süd-Finistère, von Le Guilvinec bis nach Clohars-Carnoët. Hier findet man einige der schönsten Landschaften der Bretagne in einer geschützten Umgebung. Sie haben viele Maler der Schule von Pont Aven inspieriert, die in der Ortschaft der Maler an der Küste liegt. Die felsige und eingeschnittene Küste beherbergt Fischerhäfen wie bei Guilvinec. Es gibt auch einige Yachthäfen. Die Buchten und die Strände haben eine Süd-Ausrichtung und geniessen das angenehme Klima. Mehrere Täler, wo das Meer 2 mal pro Tag ein- und ausfliesst, liegen in dieser Region. Die flachen Austern von Belon sind eine Delikatesse. In dieser Gegend finden Sie noch megalithische Monumente und typische Ortschaften. Die Landschaft ist von vielen alten Kapellen übersäat. Benodet ist der bekannteste Badeort. Concarneau ist eine der meistbesuchten Ortschaften der Bretagne, mit seiner alten Innenstadt und der schönen Strände mit weissem Sand. Die Gemeinde Clohars-Carnoët bietet eine schöne Küste mit dem Hafen von Doëlan und dem Badeort Pouldu.


none Pays de Lorient

Pays de Lorient

Pays de Lorient liegt zwischen der Mündung von Laïta und des Flusses Etel, von Guidel bis Plouhinec im Morbihan. Das Ufer bietet schöne Sandstrände mit Südausrichtung. Die Reede von Lorient beherbergt mehrere Fischerei- und Yachthäfen. Lorient wird auch die «Stadt der 5 Häfen» genannt, gleichzeitig militärischer Hafen, Fischereihafen, Handelshafen und Yachthafen. Die Stadt des Segelns von Eric Tabarly ist vor allem den Renn-Segelbooten vorbehalten.
Guidel liegt an der Mündung von Laïta mit einer Dünenlandschaft. Le Loch von Guidel ist ein interessantes Naturreservat. Ploemeur bietet eine schöne felsige Küste gegenüber der Insel Groix. Am Ufer befinden sich mehrere Strände und einige Buchten mit Südausrichtung. Lomener ist der bekannteste Strand. Larmor-Plage ist ein charmanter Badeort mit schönen Sandstränden gegenüber der Insel Groix. Die felsige Küste bietet schöne Aussichten auf die Reede von Lorient und die Zitadelle von Port Louis.
Die historische Altstadt von Port Louis ist bekannt für seine Zitadelle, die das Museum der indischen Companie beherbergt. Ein Tor in den Festungsmauern ermöglicht den Zugang an einen schönen Sandstrand mit Südausrichtung.
Gâvres ist eine malerische Stätte mit der Altstadt auf einer Halbinsel gegenüber von Port Louis am Eingang der Reede von Lorient. Ein Dünenstreifen schützt das kleine Meer von Gavres, eine Lagune von 350 Hektar.


none Côte des Mégalithes

Côte des Mégalithes

Côte des Mégalithes ist der Name für die Küstenregion von Carnac-Erdeven, zwischen dem Fluss von Etel und dem Eingang zum Golf von Morbihan. Die Region ist vor allem für seine Anhäufung von Menhiren und Dolmen bekannt. Am Ufer findet man schöne Sandstrände mit Südausrichtung.
Etel ist für die Sandbänke unter Wasser bekannt, die von dem Fluss Etel gebildet werden, und ist für die Navigation manchmal gefährlich. Erdeven ist ein kleiner Badeort mit drei Sandstränden, die durch zwei felsige Abschnitte getrennt sind.
Carnac ist einer der bekanntesten Badeorte der Bretagne mit einem Casino, einem Thalassotherapie-Zentrum, einem Segelklub und vielen Animationen in der Hochsaison. Am Ufer gibt es schöne Sandstrände mit Südausrichtung, vor allem den Grossen Strand mit 2 km Länge.
La Trinité-sur-Mer ist ein grosser Yachthafen neben dem Golf des Morbihan. Es ist auch ein grosser Badeort mit zwei grossen Stränden mit Südausrichtung an der Bucht von Quiberon und anderen entlang des Flusses Crac'h.


none Die Halbinsel von Quiberon

Halbinsel von Quiberon

Die Halbinsel von Quiberon bietet verschiedene Gesichter. Im Westen finden Sie die «Côte Sauvage» mit den felsigen Schluchten, die von den Wellen des Ozeans gepeitscht werden. Im Osten bietet die Küste einige Sandstrände, die von den herrschenden Winden der Bucht von Quiberon geschützt sind. Port Haliguen ist einer der grössten Yachthäfen der Bretagne.
Quiberon ist ein beliebtes Reiseziel um seine Form wieder in Schwung zu bringen, mit dem bekannten Thalassotherapie Zentrums, das vom Radfahrer Louison Bobet errichtet wurde.


none Der Golf des Morbihan

Der Golf des Morbihan

Der Golf des Morbihan ist ein Binnenmeer von etwa 100 Quadratkilometern mit vielen kleinen Inseln. Durch die Halbinsel von Rhuys im Süden abgetrennt, ist der Golf ein beliebtes Reiseziel wegen der Landschaften und der Sandstrände, die von den Winden geschützt sind. Vannes ist das bekannteste Reiseziel mit seiner Altstadt, die von Festungsmauern umgeben ist. Auf der Halbinsel Rhuys ist Le Crouesty der grösste Yachthafen der Bretagne. In der Nähe gibt es ein Thalassotherapie Zentrum. In Sarzeau liegt das mittelalterliche Schloss von Suscinio, das den Fürsten der Bretagne gehörte. Der Golf ist ein bekannter Ort für die Austernzucht.


none Die Halbinsel von Guérande

Die Halbinsel von Guérande

Die Halbinsel von Guérande liegt zwischen den Mündungen der Vilaine und der Loire. Die Gegend ist bekannt für seine salzigen Feldern. Die Küste wird «Côte d'Amour» genannt. Hier findet man eine felsige Küste, Sandstrände mit Südausrichtung und einige bekannte Badeorte wie z.B. La Baule, Le Pouliguen und Pornichet. La Tourballe ist ein grosser Fischereihafen. Piriac ist eine nette geschützte Ortschaft. Als grosser Hafen am Atlantik ist Saint-Nazaire auch ein angenehmer Badeort, mit einer felsigen Küste mit schönen Sandstränden. Ein Museum zeigt die Geschichte der Übersee-Passagierschiffen.


none Die Côte de Jade

Die Côte de Jade

Die Côte de Jade liegt am südlichsten Zipfel der Bretagne, in der Loire-Atlantique, im Süden der Mündung der Loire. Das Ufer wird gebildet durch eine verschiedenartige Küste mit langen Sandstränden vor einer Dünenlandschaft und eingeschnittenen felsigen Abschnitten. In den Buchten nimmt das Wasser eine schöne grüne jade Färbung an. Ein Küsten-Wanderweg bietet schöne Aussichten auf den Ozean, die Insel Noirmoutier und die Sonnenuntergänge. Bei Pornic kann man das alte Schloss von Gilles de Rais sehen. Das Klima ist bis in den Oktober noch recht einladend.

Ferienhäuser am Meer Süd-Bretagne
Ferienhäuser am Meer Süd-Bretagne

Hotels am Meer Süd-Bretagne
hotel am Meer Süd-Bretagne

Campingplätze am Meer Süd-Bretagne
Campingplätze Hauts-de-France

Alle Unterkünfte an der Süd-Bretagne
Unterkünfte Süd-Bretagne